Der Weg ins Licht – meine Geschichte

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Der Weg ins Licht , meine Geschichte

Das ist meine Geschichte, warum ich es liebe den Weg ins Licht zu geben.

 

Meine Schwester hat den Weg ins Licht gemacht und gesagt das wäre ein super Seminar, tja ich war doch gerade Schwanger , also nö, so was mit so viel Chakren und so was wollte ich nicht machen, ich bin doch Mama….

 

Dann hat meine Mutter den Weg ins Licht im Feb. 2005 gemacht, und siehe da , die Frau war wie ausgewechselt, sie war so was von fröhlich und glücklich, hatte endlich mit dem rauchen aufgehört , wow. Und dann kam immer wieder der Spruch , nun von meiner Schwester und meiner Mutter, wie toll das Seminar denn wäre und wie super das auch für mich wäre. Na da war ich ja mal gleich von vorn herein abgeschreckt! Ich mach doch nix bloß weil die zwei das toll finden. Ausserdem ist das ja so was von unverschämt teuer, wir haben doch kein Geld!

 

Dann kam die große Kehrtwende in meinem Leben, unsere Mutter ist am 10.05.2005 gestorben. Mit nur 51 Jahren . Das war der Megaschock, uns selbst auf der Palliativstation hat sie mir immer wieder das Seminar ans Herz gelegt. “ Der Weg ins Licht ist das größte Geschenk an die Menschheit, dort hab ich alles gefunden was ich immer gesucht habe! Falls Du jemanls das Geld dafür hast, mach es!“

Tja und da war natürlich für mich der Gedanke da: So ein schmarrn, wenn ich jetzt das Seminar mache, dann sterb ich ja 2 Monate später! Ich bin doch nicht doof!

Unsere Mama war eine wundervolle Frau, die auch in ihren letzten Tagen so viel für uns getan hat, aber das ist eine andere Geschichte.

Dieser Satz von ihr hat mich immer wieder beschäftigt, nach meiner Trauerzeit konnte ich auch vieles anders sehen, und dann bin ich zu ihrem ersten Todestag im Weg ins Licht gewesen. Einem wundervollen Seminar. Das Geld kam von einer Lebensversicherung die wir ausgezahlt bekommen haben von ihr. Exat der Betrag der das Seminar kostet.

 

In diesen Tagen durfte viel in mir heilen und ich habe meine Lebensaufgabe am letzten Tag erhalten.

Lange habe ich nicht verstanden was dieser Satz bedeutet, immer wieder habe ich ihn im Herzen bewegt. Bis ich im Mai 2012 meine Supervision gemacht habe um den Weg ins Licht selbständig zu halten. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen:

Meine Lebensaufgabe lautet ( und ich wusste in dem Moment das sie von Jesus kam ) : Die Größe Deiner Liebe ist unermeßlich, bereite mir den Weg.

Und im Weg ins Licht , zieht Jesus in die Herzen der Teilnehmer ein. Somit bereite ich Jesus den Weg in die Herzen der Menschen.

Somit darf ich mit jedem Weg ins Licht meine Lebensaufgabe erfüllen. Das ist so wundervoll!

Außerdem ist es so schön zu sehen wie jeden Tag die Teilnehmer mehr bei sich ankommen und es macht einfach Spass!

 

Es gibt nur einen Weg Deinen – Es gibt nur ein Ziel Deins

 

Willkommen beim Weg ins Licht

 

Der nächste Termin ist : 28.10. – 02.11.2014

 

Love Saline